Junge Garde gewinnt das Atomics-Derby

Ein starkes Team für die Garchinger Zukunft Ein starkes Team für die Garchinger Zukunft
Zum ersten Mal in der Geschichte trafen zwei Herrenteams der Atomics im Ligabetrieb aufeinander – und das gleich in den Playoffs. Die U21-Truppe der Garchinger Baseballer (Garching Atomics 3) forderte damit die etablierte, mit viel Bayernligaerfahrung bestückte zweite Mannschaft heraus.
Dass bei allem Spaß im Vorfeld der sportliche Wert dieser Begegnungen bei allen Beteiligten im Vordergrund stand, stellte sich gleich zu Beginn klar heraus. Sowohl Ivo Vutov auf Seiten der Atomics 2 als auch Ralf Oppel für die U21 hatten als Starting Pitcher ihre Gegenüber fest im Griff. Lediglich Quirin Schmid gelang ein Run zum zwischenzeitlichen 1:0. Im zweiten und dritten Inning nutzte die U21 schon sehr abgeklärt ein paar Schwächen aus und holten sich mit schnellem Laufspiel die Führung zum 1:4. Doch die "Zweite" kam zurück. Nick Walker und Frieder Bruckmann brachten mit guten Schlägen vier Runner heim und drehten das Spiel wieder. 5:4. Das Ergebnis hielt wieder nur kurz. Xaver Zimmermann, Korbinian Zacherl und Tobi Binder schlugen sehenswerte Hits und ermöglichten vier weitere Punkte zum 5:8. Lorenz Ertlmeier legte als Relief Pitcher ein sauberes Inning hin, ehe Carlos Harfmann sich im letzten Durchgang mit schnellen Outs den sogenannten „Save“ holte. Sieg gesichert, die erste Partie ging an den Nachwuchs.
Gespannt ging man in die zweite Partie. Annalena Seidenfuß auf Seiten der Atomics 2 überraschte die U21 mit ihren Würfen und brachte das Kunststück fertig, mit nur drei Pitches drei Outs zu machen. Im Gegenzug machte auch Ludwig Weiß-Vogtmann seine Sache auf dem Wurfhügel sehr gut, konnte aber wieder den ersten Run durch Quirin Schmid nicht verhindern. Im zweiten Durchgang kam der Nachwuchs durch Hits von Harfmann und Tobi Binder, letzterer sogar mit einem Triple, auf Touren und erzielte zwei Runs. Seidenfuß und Alex Zhu konterten allerdings und erspielten einen Run. Unentschieden nach zwei Innings. Im dritten Durchgang erzielte Dominik Wulff einen weiteren Punkt für Garching 2. Harfmann, Zimmermann, Binder und Oppel legten nach und erzielten mit ihren Hits drei weitere Punkte für die U21, die allerdings von Schmid, Walker und Wulff gekontert wurden, 6:5. Das Spiel ging munter hin und her. Man hatte den Eindruck, dass die Zweite das Spiel knapp nach Hause bringen würde. Es ging in dem Takt weiter: Lennart Greska erzielte einen Run für sein Team, Seidenfuß einen für ihres. Die Entscheidung musste damit der letzte Durchgang bringen. Dominik Wulff übernahm für die Atomics 2 den Mound. Auf sein schnelleres Pitching hatten die jungen sehnsüchtig gewartet. Sechs Runs erzielten sie und brannten ein richtiges Feuerwerk ab. Sie machten den Durchgang zu einem wahren Alptraum der etablierten. Die Atomics 3 wechselte im abschließenden Durchgang nun zu Zimmermann auf dem Werferhügel. Der musste zwar zwei Runs hinnehmen, ließ aber nichts mehr abrennen und sicherte auch den zweiten Sieg des Nachwuchses mit 9:12. Dieser „Sweep“ durfte dann auch mit einem kühlen Bier im Dugout gefeiert werden.
Die Verhältnisse bei den Atomics wurden mit diesem Spiel definitiv auf den Kopf gestellt. Die sehr gute Saison der U21 hatten die Trainer zwar so erhofft, am Anfang hatte sich dies allerdings niemand laut auszusprechen getraut. Die jungen, gut ausgebildeten Spieler werden sicher in den nächsten Jahren dem Verein einen Schub geben und die verschiedenen Mannschaften antreiben. Man darf gespannt sein.

Garching Atomics - Baseball in Garching b. München