>

Voller Erfolg für die Kids: Arrimo Kleinfeld Gaudi 2021

Früh am Sonntag, als die Sonne gerade erst ihren Weg über den Horizont geschafft hat, begann bereits rege Betriebsamkeit auf dem Gelände der Garching Atomics. Denn es sollte ein langer Tag werden, bei dem alle Teilnehmenden auf viel Spielzeit und der letzte Tag der Sommerferien noch einmal richtig ausgekostet werden wollte.

Um 8:15 Uhr wurden die Teams begrüßt und um 8:45 Uhr hieß es bereits das erste Mal „Play Ball“ beim Vierer-Einladungsturnier für Jugendspieler aus der Region.

 

Gruppenphase

Das Turnier eröffneten die Ingolstadt Schanzers mit den Gröbenzell Bandits gegen die Grünwald Jesters. Ein Spiel, das hin und her wankte, wurde durch die Baseballer aus dem Süden Münchens mit 11:8 gewonnen.

In Spiel 2 des Tages griffen dann die Gastgeber in die Partie ein. Und gegen das Nachwuchsteam des amtierenden Deutschen Meisters zeigten die Atomics anspruchsvollen Baseball. Nach einem 3:1 Rückstand schlug Fabian Westermayr im 2. Inning den Ball weit hinter den Homerun-Zaun. Doch ein Fehler beim Umrunden der Bases machte den Punkt nichtig. Umso besser, dass Fabian Gigla nur wenige Minuten später per 2-Run-Homerun dennoch den Ausgleich erzielen konnte. Das 3. Inning musste also die Entscheidung bringen. Und das Tat es auch. Nur leider nicht zugunsten der Garchinger Nachwuchstalente. Denn während die Heideköpfe dreifach punkteten, schlugen Hertzog, Kramer & Mandalenakis die Bälle direkt in die Handschuhe der Defensive, sodass diese Partie mit 6:3 für Heidenheim endete.

Und auch im anschließenden Spiel der Atomics gegen die Grünwald Jesters, war das Spielglück nicht auf Seiten der Garchinger. Schnelle & vermeidbare Outs verhinderten, dass die Gastgeber in Schwung kommen konnten. Und so ging auf das zweite Gruppenspiel verloren. Endstand 4:11.

Mit der Partie der Heidenheimer gegen Ingolstadt/Gröbenzell, welches die Heidenheimer mit 12:5 für sich entscheiden konnten, ging die Gruppenphase zu Ende.

Und in der Endabrechnung ergaben sich nun zwei Überraschungen: Die Garching Atomics konnten trotz hervorragender Spielanlage als Gruppenletzter nicht mehr um den Turniersieg mitmischen und die Grünwald Jesters hatten durch ihre beiden Siege, gepaart mit den mehr erzielten Runs, als Gruppenerster bereits das Ticket fürs Finale gezogen.

Doch damit nach den schweißtreibenden Gruppenspielen alle Anwesenden ein wenig durchatmen und zeitgleich etwas Abwechslung genießen konnten, stand nun das heimliche Highlight des Tages auf dem Programm: Das Homerun-Derby!

Homerun-Derby

Jeder Verein konnte einzelne Spieler für das Homerun-Derby nominieren, sodass am Ende 12 Keulenschwinger gegeneinander antraten und zeigen wollten, wie weit und wie oft sie die kleine weiße Kugel hinter den 70m entfernten Zaun knüppeln können.

Im Vorentscheid hatte jeder Teilnehmende 1:30 min Zeit um so viele Homeruns wie möglich zu erzielen. Mit Abstand am besten gelang dies Julian Estevez von den Grünwald Jesters. Mit 7 Homeruns zog er als Führender vor Simon Pregel (Heidenheim) mit 5 Homeruns und Michael Mandalenakis (Garching) sowie Fabian Rau (Heidenheim) mit je 4 Homeruns in die Finalrunde ein.

Fabian Rau war es dann jedoch, der mit einer unnachahmlichen Serie an Homeruns noch an allen anderen vorbeizog und mit 11 Homeruns in einem äußerst unterhaltsamen Wettkampf als Homerun-König 2021 feststand.

Finalspiele

Im Anschluss an das Homerun-Derby stand das Halbfinale zwischen Ingolstadt/Gröbenzell und Heidenheim an. Und auch hier konnten Fabian Rau und Simon Pregel für die Heideköpfe die Kohlen aus dem Feuer holen und das Team mit 10:6 ins Finale führen.

Dort ging es dann gegen die Gruppenersten aus Grünwald. Und schnell zeigte sich hier, dass die Heidenheimer das stabilere Pitching und die effektivere Offensive hatten. Während die Gäste aus Baden-Württemberg am Fließband punkteten, blieben die Jesters das gesamte Finalspiel hindurch ohne einen Hit und konnten erst im letztem Inning beim Stand von 1:12 substantiell punkten.

So gewannen die Heidenheim Heideköpfe am Ende hochverdient mit 12:4 und durften kurz vor Sonnenuntergang freudestrahlend den Säulenpokal in die Höhe stemmen.

Und unser U14-Team aus Garching hatte ebenfalls den Tag mit einem Erfolgserlebnis beenden können. Im kleinen Finale gegen Ingolstadt/Gröbenzell konnten sie nämlich ähnlich souverän ein Hit-Feuerwerk zünden und ließen während der Partie kein Zweifel an ihrer Dominanz. 3 Hits von Quentin Kramer und der 2. Homerun des Tages von Fabian Gigla besiegelten den deutlichen 12:5 Sieg im Spiel um Platz 3.

In einem Turnier, das Baseball auf höchstem Niveau bereithielt und von seiner Ausgeglichenheit lebte, wurde Daniel Koch von den Ingolstadt Schanzer zum Spieler des Turniers geehrt. Er war durch sein grandioses Offensivspiel eine verlässliche Stütze für sein Team und konnte so die Jury überzeugen. Ausführliche Statistiken zum Turnier können hier nachgelesen werden: gaudi.arrimo.pro

Und mit dem feierlichen Überreichen der Einzelehrungen, Medaillen und des Siegerpokals fanden ereignisreiche und turbulente 12 Stunden am Baseballplatz an der Schleißheimer Straße mit zeitweise an die 80 Zuschauern und vielen glücklichen Gesichtern freudig ihren Abschluss. So können Sommerferien doch öfters zu Ende gehen!

Vielleicht ja schon wieder nächstes Jahr…

Doch bis dahin sollte erst noch ein riesengroßer Dank ausgesprochen werden, an alle die bei der Realisierung dieser einzigartig tollen Aktion mitgeholfen haben. Der Dank für die Unterstützung geht an:

Flo,    Sebi,    Vesna,    Emmanuel,    Piotr,    Jessica,     Daniel,     Sonja,    Sebi,    Quirin,     Silke,   Martijn,    Alex,    Lorenz,    John,    Til,    Oli,    Ingo,    Jose,    Andrea,    Alex,    Bernhard,    Max Plitz,     Joachim    Dominik Reyes & die Arrimo Digital UG für ihre Pokal- & Medaillenspende

--- Dominik Reyes ---

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 16 September 2021 10:33

Garching Atomics - Baseball in Garching b. München