Gelungener Saisonstart für die Jugend

Das diesjährige Jugendteam spielte im Grunde in der letzten Saison komplett als Schülermannschaft der Atomics. Umso gespannter durfte und darf man sein, ob sich der Trainingsfleiß über die letzten Monate hinweg nun auszahlen und wie sich die Truppe nun in der Jugendliga schlagen würde. Der Auftakt gegen die Deggendorf Dragons verlief jedenfalls vielversprechend.

Zuerst fanden sich die Atomics bei ihrem Heimspiel in der Verteidigung. Pitcher Lennart Greska zeigte gleich, dass die nun größeren Distanzen kein Problem darstellten. Zwei Strikeouts stand ein Walk gegenüber, das Outfield verhinderte mit zwei sehenswerten Spielzügen, dass die Drachen die Oberhand erhalten würden. Mit zwei Runs wurde das Angriffsrecht gewechselt. Der sehr hart werfende Pitcher der Niederbayern nötigte den Garchingern allerdings dann Respekt ab. Drei Strikeouts standen drei Walks gegenüber, die Atomics konnten lediglich auf 1:2 verkürzen. Spannend ging es im zweiten Inning weiter. Die Dragons kamen gar nicht auf Base, die Hausherren erzielten zumindest einen Run zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Im dritten Durchgang gelang den Drachen zu Beginn ein Hit, dem allerdings ein sehenswertes Out durch Ben Schertler an der ersten Base und zwei Strikeouts folgten. Der Verteidigung der Atomics unterlief allerdings auch ein Fehler, die Gäste konnten einen Run nach Hause bringen und übernahmen wiederum die Führung. Dass Baseball ein extrem athletisches Laufspiel sein kann, beweis die Atomics-Jugend nach dem Angriffswechsel. Das Base Stealing wurde nun aggressiv eingesetzt und die Atomics überrannten ihre Gegner förmlich. Vier Runs war eine fette Ausbeute, die Hausherren übernahmen nun wieder mit 6:4 die Führung. Greska ließ nicht mehr viel zu und kam auf insgesamt neun Strikeouts an diesem Tag. Die Hausherren legten dagegen noch zwei Runs nach. Ein 8:4-Sieg war der erhoffte Traumstart in die neue Saison.

Die zweite Begegnung folgte gleich im Anschluss. Ralf Oppel stand nun am Mound und die Atomics machten da weiter, wo sie im ersten Spiel aufgehört hatten. Lediglich einen Run mussten die sie beim Wechsel aufholen. Und das Nachwuchsteam hatte sich etwas vorgenommen. David Portillo eröffnete mit einem weiten Schlag die Schleusen, schickte mit diesem Double bereits zwei Mitspieler bis zur Homeplate. Weitere Hits folgten und nach einem wahren Feuerwerk ging man beim Stand von 12:1 ins zweite Inning. Die Defense stand an diesem Nachmittag bestens und ließ in Durchgang zwei keine weiteren Runs zu. Dafür setzten die Atomics nach. Miki Fütterer mit seinem ersten Hit der Karriere und vor allem Carlos Harfmann, der den ersten Homerun der Saison erzielte, sorgten nochmals dafür, dass der Vorsprung um weitere sechs Runs anwuchs. David Ferguson übernahm für Oppel und hielt die Dragons in Schach. Damit gewannen die Atomics auch das zweite Match, diesmal mit 18:3.

- Bernhard Greska

Letzte Änderung am Montag, 18 Mai 2015 13:59

Garching Atomics - Baseball in Garching b. München